SPD – Harleshausen mit Wintersperger an der Spitze

Presse


Spitzenkandidat Wintersperger

Harleshausen. Mit dem bisherigen Ortsvorsteher Reinhard Wintersperger an der Spitze startet die Harleshäuser SPD in den Kommunalwahlkampf. Auf dem zweiten Platz kandidiert Carsten Höhre, der zugleich der Kandidat für die Stadtverordnetenversammlung ist. Höhre gehört bereits seit fünf Jahren dem Ortsbeirat Harleshausen an. Weitere Kandidatinnen und Kandidaten sind: Nicole Manß, Adolf Hilke, Hubert Hackenschmidt, Gösta Ehrhardt, Karin Rampe (parteilos), Eberhard King, Klaus Plaß, Hermann Bork und Heinrich Nordheim.

„Mit diesem starken Team werden wir unsere erfolgreiche Politik für Harleshausen weiter fortsetzen“, so Höhre und Wintersperger gemeinsam. Die Harleshäuser SPD setzt sich für eine Steigerung der Attraktivität des Ortskerns sowie den Erhalt und Ausbau der vorhandenen Infrastruktur ein. "Um dem demografischen Wandel rechtzeitig zu begegnen, ist die Förderung wohnortnaher Versorgung für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger ebenso wichtig wie geeignete Wohnangebote für junge Familien.", so Wintersperger und Höhre weiter. Beide bezeichnen zudem die Förderung des regen Harleshäuser Vereinslebens als ein weiteres wichtiges Ziel der SPD Harleshausens in den kommenden Jahren.

 
 

Mitmachen Mitentscheiden

Mitglied werden

 
Besucher:114796
Heute:10
Online:2
 

SPD Harleshausen auf facebook

 

Landtagsabgeordneter

Uwe Frankenberger MdL

 

Bundestagsabgeordnete

Uli Gottschalck

 

Europaabgeordnete

Martina Werner

 

Meldungen

23.11.2017 20:22
Cum/Cum-Geschäfte – Banken rechnen mit Steuernachzahlungen von 500 Millionen Euro
Die Banken rechnen mit 500 Millionen Euro Steuernachzahlungen im Zusammenhang mit rechtswidrigen Cum/Cum-Geschäften. Dies ist nur ein Bruchteil des entstandenen Steuerschadens. Sollte sich die Einschätzung der Banken bestätigen, muss konsequenter gegen diese Steuerumgehung vorgegangen werden. „Cum/Cum-Geschäfte, bei denen die Dividendenbesteuerung umgangen wurde, führten zu einem Steuerschaden in der Größenordnung eines zweistelligen Milliardenbetrags. Das Steuerschlupfloch wurde

23.11.2017 20:21
Impuls für den Kulturtourismus in ländlichen Räumen
Die Bundesregierung weitet das von der SPD-Bundestagsfraktion unterstützte Projekt „Die Destination als Bühne: Wie macht Kulturtourismus ländliche Regionen erfolgreich?“ um eine sechste Modellregion aus und setzt damit neue Impulse für den Kulturtourismus im ländlichen Raum. „Deutschland verfügt über eine beeindruckende Kulturlandschaft. Seit Jahren boomt der Tourismus – vor allem in Großstädten. Ländlich geprägte Regionen haben

23.11.2017 20:20
SPD-Bundestagsfraktion unterstützt Initiative für das Forum Recht in Karlsruhe
Am 22.11.2017 hat der Initiativkreis Forum Recht Karlsruhe, vertreten durch den Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup und den früheren Richter am Bundesgerichtshof, Prof. Günter Hirsch, die vom Bund mit 200.000 Euro finanzierte Machbarkeitsstudie zur Einrichtung des Forum Recht in Karlsruhe an Bundestagsabgeordnete übergeben. Diese Studie ist ein bedeutender Schritt zur Realisierung dieses gesellschaftlich wichtigen Projektes. „Das

Ein Service von websozis.info