Adventsehrungen im Zeichen des Mitgliedervotums

Allgemein

Harleshausen. Seine traditionelle Adventsfeier nimmt der SPD Ortsverein Harleshausen regelmäßig zum Anlass, seine Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft auszuzeichnen. Auch in diesemJahr wurden vom Vorsitzenden Reinhard Wintersperger und der Bundestagsabgeordneten Ulrike Gottschalck Genossinnen und Genossen für 25, 40, 50 und sogar 60jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet

Anwesend waren Jürgen Kumm (25 Jahre), Thomas Dieterich (40 Jahre), Herrmann Bork und Horst Schläder, die für ihre 50jährige Mitgliedschaft geehrt wurden. Für 60 Jahre Mitgliedschaft erhielt Ruth Selbert Urkunde und Ehrennadel. Vor allem sie zog, neben den Schilderungen der anderen anwesenden Jubilare, die Gäste der Adventsfeier mit den Schilderungen der Erlebnisse ihre politischen Lebens in den Bann. Dies umso mehr, da die SPD in diesem Jahr ihr 150. Jahr des Bestehens feiert. Besonders eindrucksvoll ist dabei, dass Ruth Selbert sich selbst im hohen Alter noch aktiv für die Gesellschaft einsetzt. Gefragt nach den wichtigsten Unterschieden zur damaligen Zeit antwortete die Jubilarin: "Heute engagieren sich weitaus mehr Frauen, das ist ein riesengroßer Fortschritt für unsere Gesellschaft!"
Im weiteren Verlauf stand die Bundestagsabgeordneten Ulrike Gottschalck den Anwesenden zur Diskussion über den Koalitionsvertrag und das Mitgliedervotum dazu zur Verfügung. Sie hob als großen Erfolg hervor, dass es gelungen sei den verbindlichen Mindestlohn von 8,50 Euro im Vertrag festzuschreiben. "Allein in der Region Kassel, also Stadt und Landkreis, werden allein 45.000 Menschen davon profitieren!"

(auf dem Bild von links nach rechts: Horst Schläder, Reinhard Winterspeger, Ulrike Gottschalck, Thomas Dieterich, Ruth Selbert, Jürgen Kumm, Herrmann Bork)

 
 

Mitmachen Mitentscheiden

Mitglied werden

 
Besucher:114796
Heute:7
Online:1
 

SPD Harleshausen auf facebook

 

Landtagsabgeordneter

Uwe Frankenberger MdL

 

Bundestagsabgeordnete

Uli Gottschalck

 

Europaabgeordnete

Martina Werner

 

Meldungen

24.05.2018 06:30
Das Sofortprogramm in der Pflege tritt am 1.1.2019 in Kraft
Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, nimmt Stellung zu den Eckpunkten für ein Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: „Wir werden zusätzliche Pflegestellen schaffen, Tarifsteigerungen finanzieren und alles dafür tun, damit mehr Ausbildungsplätze in der Pflege geschaffen werden“. „Die Botschaft, dass es weiteren dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Pflege gibt, ist angekommen. Die Koalition handelt schnell und

23.05.2018 18:46
Warum Kinderrechte im Grundgesetz ein Gewinn für alle sind
Gastbeitrag von Katja Mast in der FAZ Tugendmalerei! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik an einer Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz. Dabei gäbe es dafür gute, praktische Gründe. Kinderrechte ins Grundgesetz? Reine Symbolik! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik, die man

23.05.2018 17:47
Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: Eckpunkte vorgestellt
Die Situation in der Pflege in den Krankenhäusern, Heimen und privaten Haushalten hat sich in den letzten Jahren dramatisch zugespitzt und ist zu einer der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft geworden. Viele Pflegekräfte sind wegen der hohen Arbeitsverdichtung chronisch überlastet. Ohne bessere Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und mehr Personal werden wir das Steuer nicht herumreißen. Die

Ein Service von websozis.info